Mongolei - Dschingis Khan und seine Erben

 

Reise zum Adlerfest

mit Wolfgang Peters
 

28. September – 11. Oktober 2017
 

Legendär sein Name, berühmt-berüchtigt sein Reich: Dschingis Khan und die Mongolen. Aus den Steppen Asiens jagten die mongolischen Reiter heran, niemand hatte mit ihnen gerechnet, keiner war ihnen gewachsen.

 

Auf den Spuren der Nomaden reisen wir durch die unendlich scheinenden Steppen und Wüstengebiete der Gobi und die imposanten Ausläufer des mächtigen Altai-Gebirges. Wir besuchen die durch Wind und Wetter modellierten „flammenden Klippen“ nahe der weltberühmten Saurierfunde und die seltenen Przewalski Pferde. Ein Kamelritt zu den höchsten Dünen der Mongolei, Übernachtung in Gers und besten Hotels gehören natürlich auch zu dieser Reise durch das grenzenlos weite Land.

 

Das Highlight jedoch ist das prächtige Adlerfest. Im Herzen des Altai treffen sich alljährlich zu Beginn der Jagdsaison die besten Jäger der kasachischen Nomaden, um ihre Geschicklichkeit bei der Jagd mit besonders ausgebildeten Adlern zu messen. Nur in diesem abgelegenen Teil der Welt hat sich eine der ältesten und spektakulärsten Traditionen der Mongolei bis heute erhalten – ein eindrucksvolles Zeugnis von Kraft, Stolz und Würde des mongolischen Volkes.

 

 

 

Preis pro Person im Doppelzimmer:
(Der Preis beinhaltet keine Flug-
beförderung ab/bis Deutschland)
€ 11.968
Einzelzimmer-Zuschlag:
 
€ 1.255
Teilnehmer:
Bis 30 Tage vor Reisebeginn zu erreichende
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen,
Höchstteilnehmerzahl: 10 Personen.