Jemen

Seit der Antike berühmt sind die Terrassenfelder im westlichen Hochgebirge, dem fruchtbarsten Landstrich ganz Arabiens. Bergfestungen und Dörfer kleben wie Adlernester in Schwindel erregender Höhe, einige der sehenswertesten Orte sind bis heute nur auf uralten Karawanenwegen mit allradgetriebenen Fahrzeugen zu erreichen. Unübertroffen ist die einzigartige Lehmarchitektur des Jemen. Hinter einer dicken Stadtmauer erstrahlt Sanaa, die Perle Arabiens, mit reich verzierten Häusern aus Lehm, Moscheen, engen, verwinkelten Gassen voller Leben und Suqs, in denen das Handwerk seit Jahrhunderten blüht. Wie zu Zeiten der Weihrauchstraße ziehen schwer bepackte Kamele durch das berühmteste Wüstental des Landes, mit seinen großartigen Hochhäusern birgt das sagenumwobene Wadi Hadramaut Glanzstücke jemenitischer Architektur, die alle Vorstellungen von Baukunst übertreffen.