Baltikum

Wechselvoll ist die Geschichte der Völker des Baltikums, die als zu klein zwischen die Mühlen der Großen gerieten. Die goldene Hansezeit brachte Wohlstand in die Region, glanzvollste Handelsstädte entstanden und gehörten zu den malerischsten Städten Europas, waren aber auch immer wieder Zankapfel zwischen Deutschen, Polen und Russen. Doch gerade den Städten des Baltikums war die Geschichte auch hold, denn sie blieben größtenteils von den schrecklichen Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges verschont. Jahrzehnte hinter dem Eisernen Vorhang versteckt, ist es heute ein Reiseziel, in dem es viel zu entdecken gibt: menschenleere Strände entlang der Bernsteinküste, mystische Höhlen, dichte Wälder, glasklare Seen, trutzige Ordensburgen und die wieder aufblühenden baltischen Metropolen. Eine Reise in das Baltikum ist stets auch eine Reise auf den Spuren der Geschichte, die uns mit den Balten verbindet, und vieles vertraut erscheinen lässt.